+++ Seit dem 01.12.2021 gilt die 2G+-Regel bei Präsenzveranstaltungen+++

Alentejo – das ländliche Portugal

Zukunftsperspektiven einer europäischen Randregion im Wandel zwischen kultureller Identität und Globalisierung

Seminarnummer
842322
Dozentin
Friederike Heuer
Art
Bildungsurlaub
Preis
625,00 €
inkl. Ü/F | EZ-Zuschlag: 90,- € insgesamt
Beschreibung

Der Alentejo, das „Land jenseits des Tejo“, ist eine Region Portugals, die im Norden vom Fluss Tejo, im Osten von Spanien, im Süden von der Algarve und im Westen vom Atlantik begrenzt wird. Es ist eine der am dünnsten besiedelten Regionen Europas. Einen größeren Kontrast kann es zum quirligen Leben in den Metropolen Europas kaum geben. Gleichzeitig ist es eine Region, die von den europäischen Veränderungen nicht unberührt bleibt: der Finanzkrise Portugals, dem Wettbewerbsdruck in der Landwirtschaft, der Perspektivlosigkeit für viele gut ausgebildete junge Menschen oder dem Spagat zwischen Naturschutz, Tourismus und Entwicklung.

Unser Seminarstandort Beja ist mit ca. 24.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt des Alentejo. Viele Entwicklungen lassen sich hier gut beobachten, so wie die massive Landflucht junger Menschen, aber auch eine innovative Energie für die Gestaltung der Region.

Das Seminar vermittelt einen Einblick in die gesellschaftlichen Veränderungen in Politik, Wirtschaft und Kultur der Region und zieht einen spannenden Bogen zu aktuellen Befindlichkeiten der Identitätsdebatte. Sie erleben das ländliche Portugal, das noch immer fernab der touristischen Routen liegt.

Seminarinhalte:

  • Entwicklung des ländlichen Raums in Europa, eine periphere Region im „Europa der Regionen“
  • Regionalisierung, Zentralisierung und Opposition
  • Landwirtschaft im Umbruch am Beispiel Olivenöl
  • Emigration, Immigration und Integration – Chancen und Herausforderungen für den ländlichen Raum
  • Die Nelkenrevolution 1974 und ihre Auswirkungen
  • Geschichte und Eigensinn: der Cante Alentejano
  • Die deutsche Luftwaffenbasis Beja und die deutsch-portugiesischen Verträge

Anerkannt als Bildungsurlaub bzw. anerkannter Bildungsträger für Bildungsurlaub/Bildungszeit in: Baden-Württemberg, Berlin, Hessen, Saarland

Anerkennung möglich in: Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen

Seminarunterlagen / Dokumente
Seminarort / Karte
Preis: 625,00 €
(Firma: 0 €)
inkl. Ü/F | EZ-Zuschlag: 90,- € insgesamt
buchbar
Anmelden
Ähnliche Seminare
✓ Bildungsurlaub
18.09.2022 - 24.09.2022

Sprachliche Vielfalt und sprachliche Minderheiten in Europa

Ort: Sendim (Miranda do Douro), Portugal
630,00 €
buchbar