+++ Seit dem 01.04.2022 gilt für viele Seminare wieder die 3G+-Regel+++

Nationalpark Eifel und Braunkohletagebau Inden - Natur zwischen Schutz und Nutzung

Die Rureifel, der Nationalpark und der Braunkohletagebau per Rad

Seminarnummer
863622
Ort
Art
Bildungsurlaub
Preis
590,00 €
inkl. Ü/F plus Lunchpaket | EZ-Zuschlag auf Nachfrage
Beschreibung

Der Nationalpark Eifel schützt die herrliche Wald- und Seenlandschaft der Rureifel. Mittendrin liegt das erst Ende 2016 eröffnete Nationalparkzentrum Vogelsang. Die Rur abwärts finden sich die Buntsandsteinfelsen bei Nideggen und daneben die riesigen Löcher der Braunkohletagebaue in der Jülicher Börde. Nach dem Abbau der Braunkohle soll hier ab 2030 das „Indeland“ erschaffen werden. 

Fünf Tage lang Natur, die vor dem Menschen geschützt wird, und daneben Landschaft, die der Mensch nutzt und umbaut. Die damit verbundenen Zusammenhänge kennenzulernen und "ökologisch denken" zu üben, ist die Absicht dieses Bildungsurlaubs.

Seminarinhalte:

  • Das Nationalpark-Konzept: Naturschutz und Naturvermittlung
  • Natur- und Artenschutzprogramme
  • Vogelsang früher und heute
  • Braunkohletagebau Inden und Nachfolgelandschaft „Indeland“
Seminarablauf:
Sie erleben die Rureifel und den Tagebau per Rad und zu Fuß. Wir gehen davon aus, dass Sie Ihr eigenes Rad mitbringen. Die Ausleihe eines Pedelecs ist möglich. Sie sind in einer komfortablen Pension in Heimbach untergebracht.

Anerkannt als Bildungsurlaub bzw. anerkannter Bildungsträger für Bildungsurlaub/Bildungszeit in: Baden-Württemberg, Berlin, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland

Anerkennung möglich in: Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Thüringen

Seminarunterlagen / Dokumente
Seminarort / Karte
Preis: 590,00 €
(Firma: 0 €)
inkl. Ü/F plus Lunchpaket | EZ-Zuschlag auf Nachfrage
buchbar
Anmelden
Ähnliche Seminare